Begeisterung – die gute Laune der Freude

Haben Sie schon einmal etwas mit voller Begeisterung gemacht?
Erinnern Sie sich noch daran, mit welcher Leichtigkeit und Begeisterung ihnen die Tätigkeit von der Hand ging?

Die gute Laune, die Freude am Tun und dazu noch die wundervollen Bilder die im Gehirn gespeichert bleiben.

Begeisterung, was ist das?
Die Erklärung zur Begeisterung lautet:

Ein Zustand freudiger Erregung, ein freudig erregter Zustand, Enthusiasmus, leidenschaftlicher Eifer, Hochstimmung oder leidenschaftlicher Anteil mit getragenem Tatendrang.
Begeisterung ist ein Zustand, den wir Menschen ansehen können, denn diese Menschen gehen ihrer Arbeit mit einer wundervollen Leidenschaft und Hingabe nach.
Diese Menschen empfinden ihre Tätigkeit als sinnreich und wertvoll, die Arbeit läuft beinahe von alleine.
Begeisterung ist eine Eigenschaft, die dem Menschen, der sie hat, ins Gesicht geschrieben steht.
Meist brennen diese Personen für das was sie tun und sind aus sich heraus motiviert.

Dazu eine Geschichte:
Vor kurzer Zeit war ich auf einem Workshop zum Backen von Macarons.
Da alle meine vorherigen Versuche kläglich gescheitert waren, dache ich:
Da kann nur noch ein Profi helfen.
Gesagt getan und ab in den Workshop und was ich dann erlebte war schierer Genuss, gepaart mit purer Begeisterung.
Weshalb war das so?
Die Dozentin war selbst Konditoren-Meisterin, die mit einer Hingabe und einem Enthusiasmus uns Teilnehmer die Kunst des Macaron-Backens beibrachte.
Gespickt war der Tag mit Tricks und Tipps, Freude, guter Laune und Wissen, mit dem nicht gespart wurde.
Sie selbst fährt jeden Tag 75 km zu ihrer Arbeitsstätte und sprach mit einer Beglückung von ihrem Beruf, den Kollegen und vom Unternehmen, so dass alle Teilnehmer von ihr begeistert waren.
Und das wundervolle daran war, die Begeisterung schwappte auf uns alle über.

Wie lässt sich die Begeisterung wecken?
Bereits das winzigste Feuer reicht aus um begeistert zu sein – das Leben zu verändern.
Wussten Sie, dass Begeisterung etwas ist, das Sie schon seit Ihrer Geburt in sich tragen?

Begeisterung ist Unbeschwertheit und Lebenslust.
Gefühle, die uns zeigen, dass es sich lohnt für etwas zu brennen – begeistert zu sein.

Sich für etwas zu begeistern ist eine bewusste Entscheidung Dinge wieder positiv zu sehen oder gerne zu tun.

Es ist ein kleiner Schritt, den Entschluss zu fassen jetzt damit zu beginnen begeistert zu sein.
Von sich selbst, dem Beruf, einer Situation, einem Lächeln, einem freundlichen Gruß…..etc.
Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit auf kleine Dinge und Sie werden sehen, die Begeisterung hält Einzug in Ihr Leben.

Begeisterung zu trainieren ist ähnlich einem Muskel, den Sie schon lange nicht mehr in Gebrauch hatten.
Diesen dürfen Sie anfänglich auch nur ganz sanft trainieren.
So ist es auch bei der Begeisterung. Tägliches Training und nicht aufgeben, denn dann verkümmert der Muskel wieder.

Wichtig:
Lassen Sie sich bitte nicht vorschreiben, wie Ihre Begeisterung auszusehen hat. Enthusiasmus ist bei jedem Menschen anders und nur Sie wissen, was Sie begeistern kann.

Welche Punkte sind hilfreich für die Begeisterung?

Kommunikation:

Eine wertschätzende Kommunikation mit sich und anderen liefert die Basis dazu.
Klarheit und Transparenz und sich ernst genommen fühlen sind weitere Faktoren.

Vergessen Sie nicht, dass jeder Mensch ein eigenes Individuum ist.

Verantwortung:

Nehmen Sie sich Zeit für sich, für Ihren Partner und für die Menschen, die Ihnen wichtig sind.
Wertschätzen Sie die Menschen in Ihrem Umfeld und vor allem wertschätzen Sie sich.
Übernehmen Sie Verantwortung für Ihr Handeln und Tun. Das steigert das Vertrauen und Sie werden von sich begeistert sein.

Sinn:

Suchen Sie sich Dinge, die Sinn machen.
Welches sind Ihre Neigungen?
Gibt es etwas, was Ihr Interesse weckt?

Je mehr Sinn wir in unserem Leben finden, desto begeisterter sind wir.
Setzen Sie sich Ihre Krone der Begeisterung auf und tanzen Sie mit Freude und guter Laune durch das Leben.

Ich wünsche Ihnen eine faszinierende Woche.
Passen Sie gut auf sich auf.
Ihre
Sabine Lahme