Das Glück einer glücklichen Beziehung

In deutschen Beziehungskisten knistert es erheblich.
Jährlich beschließen mehrere hunderttausend Paare ihre Beziehung aufzulösen und getrennte Wege zu gehen.
Merklich nimmt dabei die Zahl der über 60 bis 70-jährigen zu, die ihre Beziehung auflösen.

Wie schaffen es Paare, ihre Paar-Beziehung dauerhaft glücklich zu leben?
Das Geheimnis einer dauerhaft glücklichen Beziehung ist nicht die Unterschiedlichkeit, sondern die Übereinstimmung, den größten Teil des gemeinsamen Lebens zu erleben.
Individuelle Freiräume, eine gesunde und intensive Kommunikation, Vertrauen und Verbindlichkeit runden eine glückliche Beziehung ab.
In einer Studie wurden Paare die mehr als 35 Jahre in einer Beziehung zusammen leben nach dem Geheimnis ihrer glücklichen Beziehung befragt.
Das Ergebnis der getrennten Befragung brachte zu Tage, dass ein Großteil der gemeinsamen Erlebnisse gleich erlebt wird und sich ebenfalls in der Art der nahezu gleichen Erzählungen, spiegeln.
Hohe Erlebnisse schaffen somit einen großen Raum für eine intensive Kommunikation.
Wenn dann auch noch das Wertesystem der Paare nahezu gleich ist, steht einer glücklichen und langen Beziehung nichts mehr im Weg.

Können Paare ein Leben lang zusammen glücklich sein?
Gemeinsames Glück in der Beziehung ist nichts, was von alleine geschieht.
Dafür braucht es Rituale, Gespräch und ein bewusstes sich jeden Tag auf ein Neues auf den Partner einzulassen.

Können Sie Ihren Partner gut riechen?
Sprechen Sie gerne mit ihm?
Suchen Sie seine Nähe?
Denken Sie im Alltag an ihn?

Der Geruch des Partners ist in vielen Beziehungen ein nicht zu unterschätzender Faktor.
Denn nicht umsonst gibt es den Satz: “Ich kann dich gut riechen.“
Die Nase spielt eine wesentliche Rolle bei der Wahl des Beziehungs-Partners.

Selbst Goethe schrieb über das Riechen in seinem Meisterwerk Faust:
„Schaff mir ein Halstuch von ihrer Brust, ein Strumpfband ihrer Liebeslust!“

Er selbst stahl das Mieder seiner Ex-Geliebten, um daran nach Lust und Laune ihren entzückenden Körpergeruch zu schnuppern.

Zärtliche Momente im Alltag sind genauso wichtig wie eine gute und intensive Kommunikation in der Beziehung.

Kuscheln Sie gerne mit Ihrem Partner?
Gehen Sie Hand in Hand spazieren?

Eine Bonner Studie hat festgestellt, dass, dass durch das Kuscheln ausgelöste Kuschelhormon Oxytocin, eine maßgebende Auswirkung auf die Treue in der Beziehung hat.
Das Oxytocin im Körper gleicht das Stresshormon Cortisol aus.
Dadurch werden Angst, Ohnmacht sowie Aggressivität unterdrückt.
Eine wundervolle Möglichkeit für eine glückliche Beziehung.
Versuchen Sie es doch einmal.
Jedoch sind Sie bitte vorsichtig, denn die Dosis macht das Gift.
Das soll bedeuten:
Ein gesundes Maß zwischen Nähe und Distanz sind in jeder Beziehung genauso wichtig, wie eine stabile Balance für die Liebe.

Welche individuellen Freiräume können Sie ihrem Partner einräumen?
Jeder Mensch ist unterschiedlich in seinem Empfinden nach individuellem Freiraum.
Auch hier gilt es ein gutes und ausbalanciertes Maß an Freiheit zu finden.
Denn zu viel ist genauso schwierig, wie zu wenig.
Also kleben Sie nicht zu sehr an Ihrem Partner und distanzieren Sie sich auch nicht in einem überhöhten Maße von Ihm.
Die Liebe in einer Beziehung braucht ab und an Freiheit damit sie durchatmen kann.
Das gilt allerdings nicht für den Anfang einer Beziehung.
Gerade da ist es wichtig viel Zeit miteinander zu verbringen um der Liebe eine Chance zu geben.

Gibt es die ewige Beziehungs-Liebe?
Das ist wie bei einem guten Essen, einem köstlichen Kuchen oder einem leckeren Stück Brot.
Die Komponenten machen das Gericht.
So ist es auch mit der ewigen Liebe.
Die Bausteine Gelassenheit, Güte sowie Großherzigkeit, können der Garant für eine ewige Liebe sein.

Eine glückliche Beziehung ist dass, was wir daraus machen.

Ich wünsche Ihnen eine beglückte Woche.

Passen Sie gut auf sich auf.
Ihre
Sabine Lahme