Weshalb denn gleich die Flinte ins Korn werfen?

Heutzutage werfen viele Paare vorschnell die Flinte ins Korn.

Was bedeutet es, die Flinte ins Korn zu werfen:

aufgeben – davonlaufen – den Mut verlieren – nicht mehr an einen Erfolg glauben – kapitulieren – resignieren.

Wäre es nicht schön,

wieder positives in Ihrer Beziehung zu erleben
zuhören
gemeinsam glücklich sein
lachen
aufmerksam sein
gemeinsam Dinge tun
den Partner wertschätzen
sowie der Austausch von Zärtlichkeit
In vielen Partnerschaften werden diese Dinge, die zu Beginn der Beziehung selbstverständlich waren, Schritt für Schritt weniger.
Bis schlussendlich kaum noch Gemeinsamkeiten vorhanden sind.

Vielen Paaren fehlt die Hoffnung, dass sich in der bereits festgefahrenen Beziehung noch etwas ändert.
Die meisten drehen sich in ihrem Problem und finden keinen Ausweg.

Die schönen Tage liegen in der Vergangenheit.

Sie resignieren, geben auf – werfen die Flinte ins Korn.

„Wären nicht die Kinder, hätte ich längst die Flinte ins Korn geworfen.“
Dieser Satz stellt oft das letzte Bindeglied von Paaren dar.

Zeit als Paar zu verbringen endet entweder in der Stille, weil keiner mehr dem Anderen etwas zu sagen hat, oder im Streit, weil sich zu viel aufgestaut hat.
Erwartungen, wie die gemeinsame Zeit zu sein hat, erfüllen sich meist nicht.
So werden aus dem einstigen WIR, Schritt für Schritt zwei ICH.

Was macht es leicht die Flinte ins Korn zu werfen?

Wenn Sie jedoch Interesse daran haben, ihrer Partnerschaft noch eine Chance zu geben, so stellen Sie sich bitte die folgenden Fragen:

Wann waren Sie das letzte Mal glücklich?
Wann haben Sie sich am meisten geliebt gefühlt?
Was brauchen Sie um sich geliebt zu fühlen?
Wie schaffen auch Sie es dauerhaft eine glückliche Beziehung zu führen
und was brauchen Sie dafür?
Wann haben Sie das letzte Mal gemeinsam gelacht und Spaß gehabt?
Haben Sie Ihrem Partner schon gesagt, was Sie vermissen?
Was Ihre Wünsche und Bedürfnisse sind?
Die Flinte ins Korn werfen können Sie zu jeder Zeit.

Der weitaus anstrengendere Weg ist, Ihrer Partnerschaft eine Chance zu geben.
Doch das ist fair.

Sie fragen sich wie das geht?

Ganz einfach.

Möglichkeit 1:
Flinte ins Korn werfen und wegrennen.
Das ist das Ende Ihrer Beziehung.

Möglichkeit 2:
Die Alternative.
Sie holen sich professionelle Unterstützung zur Übersetzung der partnerschaftlichen Themen.
Dadurch steigen Sie in einen respektvollen Dialog ein, verstehen Ihren Partner und erkennen mit Wertschätzung, Achtung und Respekt die schönen und charmanten Seiten Ihres Partners.

Das Resultat ist eine glückliche Beziehung, die erfüllt ist von Liebe, Vertrauen, Zuneigung, Wertschätzung, Achtung, Respekt und Intimität.

Ich wünsche Ihnen eine mutige Woche.
Passen Sie gut auf sich auf.
Ihre
Sabine Lahme