Qualitative Paar-Zeit = Quality-Time


Viele Paare sind davon überzeugt, dass die Zeit, die sie gemeinsam mit der Familie oder mit Freunden verbringen, Paar-Zeit = Quality-Time wäre.
Das stimmt leider nicht ganz.

Paar-Zeit ist die Zeit, die Paare gemeinsam verbringen.
Mit sich und dem Partner alleine.

Zeit die Paare mit der Familie (sei es nun mit der Eigenen, oder der Ursprungsfamilie) verbringen, ist Familienzeit und hat mit der Paar-Zeit nichts zu tun.
Da sind wir dann nicht Paar, sondern Mama und Papa, Sohn oder Tochter, Nichte oder Neffe und Enkelin oder Enkel.
Genauso ist das auch bei der Zeit, die Paare mit Freunden verbringen.
Da sind wir Freundin und Freund.

Sicherlich ist es sehr wichtig sich mit Freunden oder der Familie auszutauschen, den Horizont zu vergrößern und neue Impulse zu setzen.
Doch hat dieser Austausch nichts mit Paar-Zeit zu tun.
Noch viel weniger mit der Qualität der Paar-Zeit.

Was ist der Unterschied zwischen Quantität und Qualität?
Quantität bezeichnet entweder die Menge oder die Anzahl sowie die Häufigkeit von Handlungen.

Für den Begriff Qualität gibt es viele verschieden Definitionen.
Sehr schön klingen:
Qualität ist die Differenz zwischen Beabsichtigtem und Ausgeführtem
oder
Qualität ist der Grad der Übereinstimmung zwischen Anspruch und Erwartung.

Wenn sich Paare Zeit füreinander nehmen, dann sollte das nicht in Form von Quantität, sondern in Qualitäts-Form sein.
Das bedeutet, es reicht nicht einmal im Jahr viel Zeit miteinander im Urlaub zu verbringen um all die nicht ausgeführte und aufgestaute Zeit aufzuarbeiten, sondern sich regelmäßig zur qualitativen Paar-Zeit = Quality-Time zu verabreden.

Die Kunst liegt also nicht in der Vielzahl von Verabredungen und Dates, sondern in der Bereitschaft, wieder mehr Zeit = Quality-Time mit dem Partner zu verbringen.
Was jeder als Qualitäts-Zeit empfindet und wie diese aussehen sollte, das lässt sich einfach herausfinden.

Sie fragen sich wie das gehen kann?
Sie verabreden sich mit Ihrem Partner.
Jeder von ihnen macht sich im Vorfeld Gedanken und erstellt eine Liste auf der alle Ereignisse stehen die sie/er gerne erleben möchte.
Ganz losgelöst, ob nun mit oder ohne Partner.
Zu ihrem Date nehmen sie ihre Listen mit und besprechen gemeinsam, welche Ereignisse auf ihren Listen eine Übereinstimmung haben und welche nicht.
Alle Übereinstimmung können sie gemeinsam nutzen um qualitative Zeit zu verbringen.
Manchesmal kann es passieren, dass Ereignisse auf den Listen stehen, von denen ein Partner sagt,
„Was für eine wundervolle Idee, lass uns das gemeinsam machen“.
Dann sollten sie diese Idee auf alle Fälle nutzen um mehr Quality-Time miteinander zu verbringen.
Egal was auch immer sie tun, wichtig ist, dass sie es tun.

Quality-Time ist ein wichtiger Schlüssel für ihre Zweisamkeit.
Ich wünsche Ihnen eine kostbare Woche.
Passen Sie gut auf sich auf.
Ihre
Sabine Lahme