Eifersucht

Daniela K. ist eifersüchtig und schnüffelt in der Privatsphäre ihres Ehemanns.
So lautete die Schlagzeile in einem öffentlichen Printmedium.

Eifersucht.
Ein ernstzunehmendes Thema, dass in einer Beziehung zu einem großen Problem werden kann. In der Privatsphäre des Anderen herumzuschnüffeln, ist respektlos, beschämend und schafft kein Vertrauen. Denn wenn der Partner ausspioniert wird, ist das Kontrolle und die ersetzt nicht das Vertrauen.
Eifersucht ist kein Gradmesser, ob ihr Partner Sie liebt oder nicht.
Eifersucht ist das Gegenteil der Liebe und schließt mit seiner Negation die Liebe aus.

Die Liebe beinhaltet
• die Privatsphäre des Anderen zu wahren
• dem Lebensgefährten seine individuellen Freiheiten zu lassen
• seinen Partner zu unterstützen
Eifersucht ist ein ernsthaftes Thema, das eine Beziehung stark belastet.
Sowohl für den der Eifersüchtig ist, als auch für den Partner ist das Gefühl sehr belastend und kann im Extremfall sogar zur Trennung führen.
Meist liefert „fremdgehen“ oder „fremdflirten“ den Grundstein, aus der die Eifersucht entsteht.

Stellen Sie sich bitte folgende Fragen:
• Weiß ich, weshalb ich eifersüchtig bin?
• Suche ich nach Beweisen um meine Eifersucht zu begründen?
• Habe ich schlechte Erfahrungen mit Ex-Partner/-innen gemacht?
• Wurde mein Vertrauen schon einmal ausgenutzt?
• Kann ich sicher davon ausgehen, dass ich das Verhalten meines Partners/ meiner Partnerin richtig deute?
Vielleicht haben Sie in der Vergangenheit die Erfahrung gemacht, dass ihr Partner Sie belogen und betrogen hat.
Möglicherweise haben Sie das Gefühl nicht geliebt zu sein.
Vermutlich haben Sie das Gefühl alleine gelassen zu sein.
All diese Gefühle und Erfahrungen können Grund genug sein, dem Menschen, den wir scheinbar so sehr lieben, zu misstrauen.
Doch all das darf nicht dazu führen, sich nie wieder in einen Menschen zu verlieben, weil, Sie ja wieder betrogen werden könnten.

Es darf auch nicht dazu führen, die Privatsphäre zu missachten und alles (Laptop, Handy, Terminbücher, Verabredungen etc.) zu kontrollieren um die Macht über den Anderen zu haben, alles vom Partner zu wissen und nur dadurch zu Vertrauen.

Sich Macht über ihren Partner zu verschaffen, schafft kein Vertrauen, sondern braucht noch mehr Macht und schafft dadurch noch mehr Kontrolle.

Analysieren Sie die Gründe für ihre Eifersucht. Denn nur dann ist der Grundstein gelegt, etwas zu verändern, um nicht mehr eifersüchtig zu sein.

Sprechen Sie mit ihrem Partner über die Dinge, die Sie bewegen.
Erzählen Sie ihm von Ihren Ängsten, Nöten und von Ihren Sorgen.

Sprechen Sie darüber, was Sie kränkt oder verletzt.
Äußern Sie Ihre Wünsche und Bedürfnisse klar.
Finden Sie gemeinsam Wege, raus aus der Eifersucht – hinein in ein gesundes Vertrauen.

Eifersucht ist nicht die Liebe, sondern der Verlust der Liebe.

Ich wünsche Ihnen eine vertrauensvolle Woche.
Passen Sie gut auf sich auf.
Ihre
Sabine Lahme