Ausgezeichneter Genuss – 1 Stern, 2 Gault Millau Hauben für das taku

Köln, 14. Dezember 2016. Er gilt als wichtigste Auszeichnung der Gastronomie-Branche: der Michelin-Stern – die Auszeichnung für Spitzenrestaurants in Deutschland, die alljährlich zum Ende des Jahres verliehen wird. Im Oktober vor 15 Jahren startete die Erfolgsgeschichte und der Top-Restaurantführer adelte erstmals 2011 das „taku“ mit dieser wichtigsten Auszeichnung der gehobenen Gastronomie-Branche. Die Erfolgsgeschichte wird nun weiter geschrieben. Nachdem das „taku“ im Excelsior Hotel Ernst in diesem Jahr mit 16/20 Punkten im Gault Millau ausgezeichnet wurde, reiht es sich auch im aktuellen “Guide Michelin 2017” unter die Besten der Besten seiner Zunft ein.

Die deutsche Gastronomie zeichnet sich durch eine hohe Dynamik aus und zählt heute unstrittig zu den Besten der Welt. Vor allem eine junge Generation top ausgebildeter, hoch motivierter und innovativer Köche sorgt für frischen Wind. Dass die Spitzenküche im „taku“ unter Gaul ein Erfolg ist, wertet Henning Matthiesen, Managing Director des Excelsior Hotel Ernst, als hervorragende Gesamtleistung: „Daher freue ich mich umso mehr über die wohlverdiente Auszeichnung für Mirko Gaul und für sein taku-Team. Wir verstehen den Stern auch als ganz besondere Anerkennung für die Bestrebungen unsere Gastronomie immer auf höchstem Niveau zu führen.“

Insgesamt 292 ausgezeichnete Häuser in ganz Deutschland listet der „Guide Michelin“ 2017 auf, zwei mehr als im Vorjahr. Der Hotel- und Restaurantführer des französischen Reifenherstellers gilt in Gourmetkreisen als „Bibel der Feinschmecker“. Vor 51 Jahren hatten die ersten deutschen Restaurants ihren ersten Stern bekommen. Zwei Sterne gab es erstmals 1974 und drei Sterne 1980. Guide-Michelin-Chef Michael Ellis betont in diesem Zusammenhang „Die deutsche Küche verbinde mehr und mehr Tradition und Moderne.“

Der Küchenstil von Küchenchef Mirko Gaul ist eine moderne Konzeption der “Asian Fusion”, bei welcher Gaul die authentischen Aromen der Hochküchen Japans, Chinas, Thailands, Vietnams, Indonesiens und Malaysias dekonstruiert und neu interpretiert. Der gebürtige Kölner empfiehlt sich als einer der wegweisenden Meister der modernen Küche und einer der führenden Kreativköche der jüngeren Generation. Gaul begann 2009 als Demi Chef de Partie seine Laufbahn im Restaurant „taku“. Aufgrund seines anhaltenden Ideenreichtums wurde er rasch zum Sous Chef befördert und übernahm im Jahr 2012 dann die Leitung der Küchenbrigade. Gaul führt seitdem mit Herzblut die Küche des ostasiatischen Restaurants im Excelsior Hotel Ernst. Mit seinem Drang, stets Neues zu entdecken und den Erfahrungshorizont zu erweitern, nutzt er jede Möglichkeit der Inspiration für neue Gerichte und Ideen.

“taku” kommt aus dem Japanischen und bedeutet “Haus der Gastlichkeit” – so versteht sich das Restaurant als eine einladende Oase ostasiatischer Genüsse auch am kommenden Silvester. Einen garantiert unbeschwerten Jahreswechsel bietet Ihnen das „taku“ beim Silvesterdinner der Extraklasse. Mirko Gaul & Team verwöhnen Sie mit einem Feuerwerk an fernöstlichen Spezialitäten in sieben Gängen. Entdecken Sie zum Jahreswechsel die feinen Speisen mit der passenden Weinbegleitung und in außergewöhnlichem Ambiente. Diejenigen, die auch hier nicht still sitzen möchten, können natürlich ebenfalls zwischen den Gängen an den Tanzrunden im Festsaal des Excelsior Hotel Ernst teilnehmen. Nach einem zauberhaften Dessertfinale haben Sie die Möglichkeit den Countdown auf der Tanzfläche zu erleben und gemeinsam auf das neue Jahr anzustoßen. Reservierungen für das Package werden unter 0221 270 3164 entgegen genommen.

Über das Excelsior Hotel Ernst: Das Traditionshotel verfügt über 137 Zimmer und Suiten, teilweise mit Blick auf den Dom. Es gibt zwölf Tagungs- und Eventmöglichkeiten mit Tageslicht sowie einen Fitnessraum/Saunabereich und zwei Restaurants: Die Gäste des mit einem Michelin Stern geadelten Restaurants taku dürfen sich auf ostasiatische Gerichte freuen. Die Hanse Stube, liebevoll die „gute Stube Kölns“ genannt, wurde mehrfach für ihre exzellente Küche und den erstklassigen Service ausgezeichnet. Sowohl Kölner als auch Gäste aus aller Welt genießen hier innovativ französische Küche mit regionalen Einflüssen. Als einziger Partner in Deutschland hat das Excelsior Hotel Ernst sein Angebot in Zusammenarbeit mit dem berühmten französischen Star-Konditor Pierre Hermé um eine Auswahl seiner exklusiven Köstlichkeiten als idealen Begleiter zum Afternoon Tea „inspired by Pierre Hermé“ erweitert.

Seit seiner Gründung im Jahre 1863 ist das Hotel in Familienbesitz. Eines der renommiertesten Grandhotels Deutschlands blickt somit auf eine beeindruckende Historie zurück: Vor 153 Jahren wurde es vom damaligen Königlichen Hofrestaurateur Carl Ernst eröffnet. Bis heute sind ausgesuchte Experten damit betraut, das historische Gebäude mit viel Feingefühl dem Zeitgeist anzupassen und Tradition mit Moderne zu verbinden.

Das Excelsior Hotel Ernst ist als einziges Haus in Köln Mitglied der Vereinigung „Leading Hotels of the World“ und zählt zur „Selektion Deutscher Luxushotels“. Es wartet, wie alle Häuser dieses Verbundes, mit sehr persönlichem Service auf. Die Führung des Excelsior Hotel Ernst liegt in den Händen von Henning Matthiesen, der mit großem Einfühlungsvermögen und mit viel Liebe für die kostbaren Traditionen sein hoch motiviertes Team führt

Informationen zum Excelsior Hotel Ernst finden sich unter www.excelsiorhotelernst.com. Details zur Selektion Deutscher Luxushotels unter www.selektion-deutscher-luxushotels.com