FOTOPROJEKT “AUF DEN 2TEN BLICK”

Düsseldorf, 08.September 2016: Noch bis morgen wird im Rahmen des Projekts “Herzwerk” im Düsseldorfer Rathaus die Ausstellung “auf den 2ten Blick” mit Foto-Arbeiten des Künstler-Duos “Güth/Köberle” zu sehen sein. Die Ausstellung soll auf das Projekt “Herzwerk” aufmerksam machen, welches gemeinsam von Jenny Jürgens und dem Deutschen Roten Kreuz gegründet wurde und sich aktiv gegen Altersarmut einsetzt. Neben Jenny Jürgens haben sich viele weitere Prominente auf uralt schminken und fotografieren lassen.

Oberbürgermeister Thomas Geisel (Schirmherr von „Herzwerk – Aktiv gegen Armut im Alter“): “Diese Ausstellung ist auch deshalb so wichtig, weil Altersarmut in den Mittelpunkt der öffentlichen Aufmerksamkeit gehört und wir alles dafür tun müssen, dass niemand Angst vor Altersarmut haben muss.”

Das Projekt “auf den 2ten Blick”
Das Projekt “auf den 2ten Blick”, basiert auf einer Idee von Fotograph Michael Güth, der damit Jenny Jürgens und “Herzwerk” unterstützen möchte. “auf den 2ten Blick” soll noch stärker auf das Problem Altersarmut aufmerksam machen, die Menschen wachrütteln und zum Helfen animieren. Begleitet und unterstützt wird es von einer Vielzahl prominenter Gesichter, die maskenbildnerisch stark verändert oder “gealtert” abgelichtet wurden. So zum Beispiel Bettina Zimmermann und Kai Wiesinger, Axel Prahl, Ann-Kathrin Kramer und Harald Krassnitzer, Dunja Hayali, Werner Schreyer, Michaela Schaffrath, Katy Karrenbauer, Peter Nottmeier, Lucy Diakovska, Christian Tews, Jenny Jürgens sowie der Düsseldorfer Oberbürgermeister Thomas Geisel und seine Ehefrau Vera. Die Prominenten sind also erst “auf den 2ten Blick” zu erkennen, der Betrachter muss genau hinsehen, sich mit den Werken und der Problematik auseinandersetzen. Die Bilder werden käuflich zu erwerben sein. Die Erlöse gehen zu 100 Prozent an “Herzwerk”.

Zu Herzwerk
Schauspielerin Jenny Jürgens, hat im Jahr 2009 gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz Düsseldorf das Projekt „Herzwerk“ gegründet, das sich aktiv gegen Armut im Alter einsetzt. Ein wichtiges Thema, vor allem vor dem Hintergrund, dass immer mehr Menschen in Altersarmut leben. “Herzwerk” hat es sich zur Aufgabe gemacht, genau diesen Menschen mit ganz konkreten Problemen, Wünschen und Träumen unter die Arme zu greifen und zu helfen. Das Projekt wird komplett über Spenden finanziert. Die gesammelten Gelder kommen bedürftigen Senioren zugute. Sie ermöglichen ihnen so die Teilnahme am kulturellen Leben, Arztbesuche, Taxifahrten, helfen bei der Anschaffung wichtiger Haushaltsgeräte, von Kleidung oder einer neuen Brille.

Mehr Informationen zu Herzwerk finden Sie auf: http://www.herzwerk-duesseldorf.de