DAS EXCELSIOR HOTEL ERNST SETZT WIEDER NEUE MASSSTÄBE FÜR DIE KÖLNER HOTELLERIE

Köln, 03.09.2014: Die Innovationsfreude im Excelsior Hotel Ernst ist in vollem Gange. Die Gäste des Kölner Traditionshauses dürfen sich unter anderem auf neue exklusive Luxus-Zimmer freuen. SuitePads halten zudem als extra Service Einzug in die Räume und Suiten des Grand Hotels vis-á-vis dem Dom. Auch auf sportlich Aktive dürfte das Excelsior Hotel Ernst unter der Leitung von Direktor Henning Matthiesen künftig einen noch größeren Reiz ausüben: Komplett neue Trainingsgeräte garantieren ein angenehmes Workout in edlem und entspanntem Ambiente. Abgerundet werden die Innovationen von einer neuen Webseite in zeitgemäßen Design – hier können sich aktuelle und künftige Besucher über alle Neuerungen des Hauses umfassend informieren.

Im Zuge der allgemeinen Umgestaltung findet der geglückte Balanceakt zwischen Tradition und Moderne gerade seinen Niederschlag in einigen ausgesuchten Zimmern, die Top-Inneneinrichter und Designer gerade mit viel Liebe zum Detail modernisierten. Der Name dieser neu gestalteten Zimmer lautet verheißungsvoll „Grand Deluxe“. „Die Zimmer versprühen noch mehr Behaglichkeit und Wärme und bieten durch ihr neues und zeitloses Design Wohnqualität auf höchstem Niveau“, beschreibt Matthiesen. Zusätzlich erfreuen sich derzeit alle Gäste an der neuen Pflegeserie „Asprey“.

Traditionelles Interieur und Ambiente sowie eine moderne technische Ausstattung gehen im Hotel eine perfekte Symbiose ein. Wer will, kann künftig unter anderem im Grand Hotel überall online sein: Alle 142 Zimmer und Suiten werden derzeit mit „SuitePads“ ausgestattet, auf denen alle Informationen des Hotels für den Gast zugänglich sind. Zusätzlich gibt es auf den Pads hilfreiche Tipps für einen angenehmen und effizienten Aufenthalt im Großraum Köln. Die Gäste können zudem mit dem SuitePad und mobilen Endgeräten kostenfrei das Internet nutzen.

Auch sportliches Schwitzen soll im Excelsior Hotel Ernst künftig noch mehr Freude machen. Übernachtungsgäste, die zum Beispiel nach dem Afternoon Tea inspired by Pierre Hermé oder nach einem Besuch in den hauseigenen Top-Restaurants taku oder Hanse Stube ein paar überschüssige Kalorien abbauen wollen, die können sich bald an Hightech-Geräten der Firma Technogym austoben.

Das feinsinnige Facelifting wurde auch bei den Werbemitteln des Excelsior Hotel Ernst konsequent umgesetzt. “Wir sind sehr stolz auf unsere neue Webseite, selbstverständlich im responsive Design. Sie spiegelt das neue Gesicht unseres Hauses optimal wider und zeigt mit neuen und erfrischenden Fotos, worauf sich unsere Gäste freuen können”, sagt Stefan Müller, Marketingdirektor des Excelsior Hotel Ernst.

„Die hohen Investitionen in unser Portfolio sowie in die Servicequalität unseres Personals zahlen sich nachhaltig aus”, resümiert Direktor Matthiesen. Nach der Fertigstellung des Fitnessbereichs werden für die nächste Umgestaltungsmaßnahme 1,2 Millionen Euro für 20 Zimmer in die Hand genommen.

Über das Excelsior Hotel Ernst: Das Traditionshotel verfügt über 142 Zimmer und Suiten, teilweise mit Blick auf den Dom. Es gibt zwölf Tagungs- und Eventmöglichkeiten mit Tageslicht sowie einen Fitnessraum/Saunabereich und zwei Restaurants: Die Gäste des mit einem Michelin Stern geadelten Restaurants taku dürfen sich auf ostasiatische Gerichte freuen. Die Hanse Stube, liebevoll die „gute Stube Kölns“ genannt, wurde mehrfach für ihre exzellente Küche und den erstklassigen Service ausgezeichnet. Sowohl Kölner als auch Gäste aus aller Welt genießen hier innovativ französische Küche mit regionalen Einflüssen.

Informationen zum Excelsior Hotel Ernst finden sich unter www.excelsiorhotelernst.com.